Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Sauerstoff (stationär & mobil)

Versorgung durch Sauerstoffkonzentrator

Ein elektronisches Gerät, das vor allem in der Langzeittherapie bei Lungenerkrankungen eingesetzt wird, ist der Sauerstoffkonzentrator. Dieses Gerät filtert kontinuierlich den reinen Sauerstoff aus der Umgebungsluft und gibt ihn an den Nutzer weiter. Auf diese Weise können Patienten auch unterwegs mit hochkonzentriertem Sauerstoff versorgt werden, was als gasförmige Sauerstoffversorgung bezeichnet wird. Die Verwendung eines Sauerstoffkonzentrators ist eine effektive Möglichkeit, um die Lebensqualität von Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen zu verbessern. Die kontinuierliche Sauerstoffversorgung können Betroffene wieder einfacher atmen und ihre körperlichen Aktivitäten steigern. Auch im Schlaf kann der Sauerstoffkonzentrator eingesetzt werden, um eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil des Geräts ist seine Mobilität. Im Gegensatz zur herkömmlichen Sauerstoffflasche müssen Patienten nicht mehr auf ein schweres und unhandliches Behältnis achten, sondern können den Konzentrator einfach mitnehmen - sei es zum Einkaufen oder für einen Spaziergang im Freien. Doch auch in puncto Sicherheit punktet das elektronische Gerät: Es gibt keine Gefahr von explosionsfähigen Gasgemischen wie bei einer Flaschen-Sauerstoffversorgung. Zudem entfallen Kosten für den regelmäßigen Austausch von leeren Flaschen. Alles in allem bietet der Einsatz eines Sauerstoffkonzentrators viele Vorteile gegenüber anderen Methoden der O2-Versorgung bei Lungenerkrankungen. So wird nicht nur die Lebensqualität verbessert, sondern auch ein höheres Maß an Unabhängigkeit ermöglicht - was gerade für ältere Menschen besonders wichtig sein kann.

Sauerstoffgerät für zu Hause

Bei den stationären Geräten steht die Sauerstoffversorgung zu Hause im Vordergrund. Diese Geräte kommen meist ohne Akku aus und arbeiten zuverlässig und kontinuierlich. Vor allem für die Versorgung in der Nacht sind stationäre Geräte aufgrund der Zuverlässigkeit zu empfehlen. Ein weiterer Vorteil von Sauerstoffkonzentrator ist ihre einfache Handhabung. Die Bedienung der Geräte ist in der Regel intuitiv und unkompliziert - selbst ältere oder körperlich eingeschränkte Personen kommen damit gut zurecht. Neben diesen praktischen Vorteilen bietet ein Sauerstoffkonzentrator aber vor allem eines: Sicherheit. Insgesamt kann gesagt werden, dass ein Sauerstoffkonzentrator eine hervorragende Wahl bei Lungenerkrankungen darstellt. Ob stationär oder mobil - diese Geräte verbessern nicht nur die Lebensqualität, sondern bieten auch mehr Unabhängigkeit und vor allem Sicherheit im Alltag.

Sauerstoffgerät für unterwegs

Weiterer wichtiger Faktor bei mobilen Sauerstoffgeräten ist die Effizienz des Konzentrationssystems. Hierbei wird der Umgebungsluft Sauerstoff entzogen und aufbereitet, um eine höhere Konzentration zu erzielen. Je effektiver das System arbeitet, desto länger hält der Akku und desto geringer sind die Kosten für den Betrieb. Neben den technischen Aspekten spielen auch Komfortfunktionen eine Rolle bei der Wahl eines mobilen Sauerstoffgeräts. So sollten unter anderem ein benutzerfreundliches Display sowie ein angenehmes Tragegestell vorhanden sein, um einen möglichst unkomplizierten Einsatz im Alltag zu ermöglichen. Insgesamt bieten mobile Sauerstoffkonzentrator eine praktische Lösung für Menschen mit einer chronischen Lungenerkrankung oder anderen Atemproblemen, welche ihre Mobilität nicht einschränken möchten. Durch die kompakte Bauweise und leichte Handhabung können sie jederzeit und überall eingesetzt werden - sei es beim Einkaufen oder während eines Spaziergangs in der Natur. Doch trotz aller Vorteile sollte vor dem Kauf eines solchen Geräts stets Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden, um sicherzustellen, dass es tatsächlich geeignet ist und keine Risiken birgt. Nur so kann gewährleistet werden, dass Betroffene von einer optimalen Versorgung profitieren können – sowohl im Hinblick auf ihre Gesundheit als auch ihren Lebensstandard.

Mobiler vs. stationärer Sauerstoffkonzentrator

In der Regel besteht die Luft in unserer Atmosphäre aus etwa 20% Sauerstoff. Doch ein Sauerstoffkonzentrator kann diesen Wert auf bis zu 96% erhöhen, indem er den Sauerstoff aus der Umgebungsluft filtert und durch eine Nasensonde oder Sauerstoffmaske abgibt. Das Beste daran? Für den Betrieb eines Sauerstoffkonzentrators benötigt man lediglich eine Stromquelle und eine entsprechende Atemhilfe - kein weiteres Equipment ist erforderlich. Wir bieten sowohl mobile als auch stationäre Sauerstoffkonzentrator an. Mobile Geräte sind besonders praktisch für Patienten, die viel unterwegs sind, müssen jedoch regelmäßig aufgeladen werden. Wenn jedoch hohe Durchflussraten benötigt werden, sind stationäre Sauerstoffkonzentrator die beste Wahl. Mit Durchflussraten von bis zu 10 Litern pro Minute und einer zuverlässigen 24/7-Versorgung stellen sie sicher, dass Patienten jederzeit mit ausreichend Sauerstoff versorgt sind.

Sauerstoffkonzentrator sind von höchster Qualität und erfüllen alle gängigen Sicherheitsstandards. Wir arbeiten eng mit medizinischen Fachkräften zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Geräte den Bedürfnissen der Patienten entsprechen. Unser Kundenservice ist uns sehr wichtig. Wir bieten eine schnelle Lieferung und Installation unserer Geräte sowie Schulungen für die korrekte Verwendung an. Unsere erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Fragen zu beantworten oder Probleme zu lösen. Wir verstehen, wie wichtig es ist, dass Patienten mit chronischen Krankheiten ein normales Leben führen können. Mit unseren hochwertigen Sauerstoffkonzentrator ermöglichen wir ihnen genau das - mehr Freiheit und Unabhängigkeit bei gleichzeitig optimaler Versorgung mit lebenswichtigem Sauerstoff. Zögern Sie nicht länger und kontaktieren Sie uns noch heute! Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass Ihre Gesundheit immer an erster Stelle steht!

Wie beantrage ich das und werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Um einen Sauerstoffkonzentrator bei Ihrer Krankenkasse zu beantragen, müssen Sie zunächst eine ärztliche Verordnung für das Gerät erhalten. Ihr Arzt kann Ihnen dabei helfen, die notwendigen Unterlagen zusammenzustellen und den Antrag bei Ihrer Krankenkasse einzureichen.

In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für einen Sauerstoffkonzentrator, wenn er medizinisch notwendig ist und von einem Arzt verordnet wurde. Es kann jedoch sein, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen oder dass ein Eigenanteil zu zahlen ist.

Wir stellen für Sie den Kostenvoranschlag, senden Sie uns Ihr Rezept vorab zu - Rezept online einreichen

Ein Sauerstoffkonzentrator kann für Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen lebensnotwendig sein und eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität bringen. Wenn Sie also den Verdacht haben, dass ein solches Gerät für Sie infrage kommt, sollten Sie nicht zögern, sich an Ihren Arzt und Ihre Krankenkasse zu wenden.

Besonderheit bei der Verordnung durch den Arzt oder auch Rezept genannt:

Hier muss nicht nur die Hilfsmittelpostion oder Umschreibung des Produktes aufgeführt sein, die Diagnose, das Datum, sondern auch die Liter oder auch mol in der Minute - hier muss definiert werden, wie viel Sauerstoff pro Minute zugefügt werden soll.

Zum Seitenanfang